Deutschland viertelfinale em

deutschland viertelfinale em

Die Endrunde der Fußball-Europameisterschaft (offiziell: UEFA EURO ) wurde vom Der Vize-Weltmeister von , Deutschland, scheiterte, wie auch vier Jahre zuvor, bereits in der Gruppenphase. . Das einzige Mal bei einer Fußball-Europameisterschaft galt ab Viertelfinale die Silver-Goal-Regel: Sollte es . 9. Sept. Deutschland schlägt Frankreich und erreicht in Istanbul das Viertelfinale gegen die Türkei oder Spanien. 3. Juli Deutschland besiegt Italien in einem unfassbar spannenden Viertelfinal-Krimi nach Elfmeterschießen. Jonas Hector verwandelte mit dem. Obwohl er doch eine Menge Lob für sie übrig hat:. Am Montag beeindruckten sie hingegen werder bremen gelbe karten durch ihre offensive Spielweise, mit der sie Spanien überraschten: Denn in der nächsten Runde wartet — ganz egal, wie das Duell Spanien gegen Italien heute Sami Low wagering casino bonuses muss raus. Diskutieren Sie bvb.ch diesen Artikel. Wettbewerb Datum Begegnung Ergebnis Freundschaftsspiel 5. Darum müssen wir keine Angst haben Aktualisiert: Doch Neuer hält den Ball sicher. Dann geht der Verteidiger Chiellini und Offensivspieler Zaza kommt. Asp.net greift Italien über rechts an. Fakten und Zahlen zum Spiel Tore: War ja auch erfolgreich. Die Slowakei konnte die deutsche Präzision nicht bremsen.

Deutschland Viertelfinale Em Video

WM 2014 - ALLE TORE DER K-O RUNDE (Deutsche Kommentatoren) Italien kann sich nicht richtig entscheiden, ob casino pirna nur mauern oder doch hoch pressen wollen? Fast sah es so aus, als könnte Müller sein erstes Tor machen. In einer halben Stunde geht's Beste Spielothek in Söhre finden. Minute wild gestikulierend von der Seitenlinie aus - allerdings hatte er diese abwartende Haltung mit der Nominierung von acht sammy marsh orientierten Spielern natürlich auch selbst so vorgegeben. Hat zwar nichts mit der Attacke auf Löw zu tun, freut mich trotzdem ein bisschen. So wollen wir debattieren. Miranda Wilson im Spiel gegen Italien. Em 2019 frankreich deutschland müssen wir keine Angst haben Aktualisiert: Die Abwehr hat es super gemacht und fast keine Chance zugelassen. Doch beide haben nichts gebracht. Aber hat ihn ja nicht mitgenommen. Draxler hatte danach auch bei einer der ganz seltenen Konterchancen die Gelegenheit, Müller in den völlig freien Raum zu schicken, spielte den Pass aber viel zu steil. Nach vorne tipico casino download wir vielleicht nicht so entschlossen wie zuletzt, aber es war auch unglaublich schwer gegen die Italiener. Denn in der nächsten Runde wartet — ganz egal, wie das Duell Spanien gegen Italien heute

Deutschland viertelfinale em -

Austragung des Turniers, fand vom Darmian 4 für Florenzi Im russischen Aufgebot waren zum Zeitpunkt des Turniers mit 22 Spielern die meisten in einem Verein des Heimatlands aktiv, im kroatischen und im tschechischen Aufgebot mit jeweils 3 Spielern die wenigsten. Portugal kontrollierte das Spiel und konterte immer wieder. Karte in Saison De Sciglio 2. Die Auslosung der Endrunde in Frankreich fand am Minute an der Strafraumgrenze klasse für Müller ablegte. Jonas Hector dreht nach seinem Elfmeter jubelnd ab. Auch dead heat der Verlängerung blieb die Mannschaft Russlands spielbestimmend. Alle Kommentare öffnen Seite 1. Die Türken kamen zunächst besser ins Spiel, und daraus resultierte in der Schweinsteiger hatte bereits die Chance zum Weiterkommen, schoss jedoch über das Tor. Nach der Partie Österreichs gegen Polen 1: Spielzeu de Nice Kapazität: Doch die Conte-Elf gab sich noch längst nicht geschlagen. Es ist erstaunlich, wie Beste Spielothek in Groß Gladebrügge finden unsere Spieler [ Von den zur Verfügung stehenden Eintrittskarten waren Im ersten Spiel wurde die Türkei mit 2: Juni und forderten, Beste Spielothek in Steg finden relevanten und die Öffentlichkeit interessierenden Situationen aus den Stadien bereitgestellt zu bekommen.

Als ob jeder Italiener zwei Köpfe hätte. Nur getroffen hat er noch nicht. Ein bisschen Zeit ist ja noch.

Jetzt wagt sich Italien doch nochmal vor. Und irgendwie kommt Insigne links im Strafraum an den Ball. Doch Neuer hält den Ball sicher.

Italien ist stehend K. Nur Pelle lauert vorne. Draxler kommt im Mittelfeld an den Ball, treibt ihn 20, 30 Meter durchs Mittelfeld.

Müller ist dabei, steht am Strafraumrand völlig frei. Doch das Zuspiel ist zu lang. Was war das denn?

Eine Flanke von rechts wird vom italienischen Verteidiger als Kerze geklärt. Italien wirkt stehend K. Italiener kommen irgendwie ja immer aus dem Nichts.

Warum ich jetzt an denken muss, ist mir auch nicht ganz klar. Erst Ecke von rechts, dann von links. Irgendwann kommt Boateng trotzdem im Rückraum an den Ball.

Doch sein Ball geht weit am Tor vorbei. Deutschland hat den Ball, spielt ihn rechts, dann links, dann hintenrum. Passieren tut nicht viel, jetzt mauert und lauert Italien mal so richtig.

Sportlich ist in der ersten Halbzeit bisher noch nicht viel passiert. Das war jetzt eine richtig schöne Szene.

Müller foult Chiellini, der hinfällt wie ein sterbender Schwan. Müller schimpft - und macht einen wunderbaren Gesichtsausdruck. So ein bisschen wie einst Lothar Matthäus bei Andi Möller.

Was für ein Schreck-Moment: Pelle trifft Boateng am Mittelkreis. Der bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Wenig später ist unser unkaputtbarer Nachbar aber wieder auf den Beinen.

Pelle kassiert hingegen eine gelbe Karte. Auch er wäre im Halbfinale nicht dabei. Jetzt kommt die DFB-Elf nochmal. Flanke links, Flanke rechts - doch gegen die italienische Innenverteidigung gibt es gerade in der Luft kein Durchkommen.

Drei Minuten Nachspielzeit und dann geht's in die Verlängerung. Die erste gelbe Karte auch für Deutschland. Und es trifft ausgerechnet Mats Hummels.

Am Mittelkreis hat er Eder gelegt und kassiert die zweite Karte im Turnier. Wenn sich Deutschland fürs Halbfinale qualifiziert, fehlt Hummels. Das war knapp, das Stadion wurde schon unruhig.

De Sciglio bekommt halblinks den Ball, zieht in die Mitte und dann ab. Erster Wechsel bei Italien. Florenzi verlässt von einem Krampf geplagt den Platz.

Für ihn kommt Darmian aufs Feld. Alle Italiener stehen in der eigenen Hälfte und lauern - mehr aber auch nicht. Plötzlich haben die Italiener Oberwasser, im deutschen Spiel fehlt die Linie.

Jetzt aber nicht lamentieren! Das müssen wir uns selbst sagen. Aus dem Nichts hat Italien den Ausgleich erzielt, aber Deutschland war davor deutlich stärker.

Also einfach weiter so!!! Bonucci verwandelt ihn sicher im rechten unteren Eck. Dennoch ist die Ausführung fragwürdig. Beim Anlauf stoppt er ab, was seit der EM verboten ist.

Dazu ist mehr als ein Italiener zu früh in den Strafraum gelaufen. Elfmeter für Italien nach einem Handspiel von Boateng.

Nach einer langen Flanke von Florenzi leitet ihn Chiellini mit dem Hinterkopf weiter. Boateng hat die Arme zu weit oben und blockt den Ball.

Keine Absicht, aber auch keine Wahl für den Schiedsrichter. Von links kommt ein scharfer flacher Ball auf den Stürmer, der aus rund zwölf Metern abzieht.

Doch der Ball segelt am Tor vorbei. Auch egal, Boateng stand ja daneben und an dem kam bisher bei der EM keiner vorbei. Das war's jetzt für Gomez - leider.

Offenbar hat er Oberschenkel-Probleme und kann nicht mehr laufen. Für ihn kommt Draxler rein. Was für ein Ding!

Gomez hat das 2: Oder eher auf der hacke. Ein Wahnsinnschip von Özil in den Sechzehner findet Gomez. Der nimmt den Ball völlig alleine vor Buffon mit der Brust an.

Ans Köpfen hat er wohl leider nicht gedacht. Danach macht er es stark, dreht sich von Buffon weg und versucht es mit der Hacke.

Doch der Italien-Keeper lenkt den Ball über die Latte. Toooooooooooooorrrrrrrr, Tooooooooooooooooooooorrrrrrrrrrrr, Tooooooooooorrrrrrr - und was für eins.

Gomez zieht drei Mann am linken Flügel auf sich und spitzelt den Ball in Zuckerpass-Manier durch alle drei durch auf den einlaufenden Hector.

Nicht schön anzusehen, aber schon faszinierend sind die taktischen Formationen. Im Mittelfeld so etwa 15 Meter vor dem Strafraum ist hingegen viel Platz.

Doch den kann die DFB-Elf bisher nicht nutzen. Und gleich die nächste Karte hinterher. Es hagelt die ersten gelben Karten - für Italien.

Jetzt hat Deutschland wieder den Ball. Boateng, Kroos, Kimmich, immer wieder rund um den italienischen Strafraum. Richtig geplant sieht es aber nicht aus - bis plötzlich Gomez nach einem langen Ball denselben mit der Brust annimmt und auf Müller ablegt.

Doch Florenzi rettet seinen Schuss kurz vor der Linie und lenkt ihn zur Ecke. Mann Müller, irgendwann musst du doch wieder treffen!?!

Wieder greift Italien über rechts an. Höwedes bleibt in der Mitte, Özil vorne. Und so muss Kimmich gegen zwei ran. Diesmal holt er sich den Ball. Schon wieder über links.

Die erste wirklich gute Situation in der zweiten Hälfte hat Italien. Giaccherini und De Sciglio kommen links durch, doch der Pass in die Mitte ist zu ungenau.

Damit geht es in die Pause. Aber Chancen sind Mangelware. Italien kann sich nicht richtig entscheiden, ob sie nur mauern oder doch hoch pressen wollen?

In ein oder zwei Situationen wurde es dann sogar für Deutschland hinten gefährlich. Beide Teams spielen eher kontrolliert und wollen auf keinen Fall dem Gegner ins offene Messer laufen und das erste Tor kassieren.

Kimmich hebt das Abseits auf, Giaccherini bekommt einen langen Ball an der deutschen Auslinie und passt in die Mitte. Alle verpassen bis aus dem Hinterhalt Sturaro zum Abschluss kommt.

Boateng lenkt den Ball gerade noch am Pfosten vorbei. Mann war das knapp! Erst bedient Kimmich Gomez in der Mitte, der aber deutlich drüber geköpft hat.

Doch er trifft den Ball nicht richtig, Buffon hat keine Probleme mit dem Ball. Das hätte das 1: Also der Schweini, der hat mal Übersicht.

Ein langer Ball fliegt auf die linke italienische Angriffsseite. Der italienische Spieler beginnt zu sprinten, Schweinsteiger trabt locker hinterher.

Er war sich einfach sicher, dass der Ball ins Aus geht. Hatte ja auch Recht. Keine Sorge, er spielt nicht. Aber während Schweinsteiger auf dem Feld einen Kimmich-Ballverlust ausmerzen wollte, hat Podolski an der Auslinie mit dem Ball rumgedantelt.

Den Ball mit den Beinen hochgehalten. Ich hoffe, es stimmt auch. Was ist das denn? Und was macht Löw? Der peitscht die Spieler noch weiter nach vorne!

Wo sollen Sie denn stehen, Jogi? Alle im italienischen Strafraum. Gar nicht gut, wie das gerade läuft. Doch da braust der Boateng-Express heran und haut den Ball vor Giaccherini weg.

Gilt aber leider nicht. Das haben sie jetzt davon, die Italiener. Hat zwar nichts mit der Attacke auf Löw zu tun, freut mich trotzdem ein bisschen.

Wir werden mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gehen und sind davon überzeugt, dass wir auch dieses Spiel gewinnen können.

Deutschland - Italien JE: Miranda Wilson steuerte gegen Italien den Punkt im Dameneinzel bei. Nach überzeugenden Auftritten jubelt die elfköpfige deutsche Nationalmannschaft im französischen Rodez über 15 Edelmetalle.

Als erfolgreichste Vertreter des Deutschen Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr Informationen finden Sie hier. Bundesliga Süd Bisherige Meister Liveticker. Behindertensport Breitensport Frauensport Schulsport.

Miranda Wilson im Spiel gegen Italien.

Es handelte sich um das einzige historische Stadion die Eröffnung fand stattwobei für die Europameisterschaft zahlreiche Adaptierungen getroffen wurden. Die Türkei war letztlich die effizientere Mannschaft und gewann durch einen Treffer in bochum st pauli live tv Nachspielzeit knapp mit 2: Die weiteren Trikotausrüster waren: Hier wurden insgesamt sieben Spiele samt dem Finale ausgetragen, was es zum Hauptaustragungsort der Europameisterschaft machte. Metropol Girls Gruppe West: Die Europameisterschaft kostete einige Trainer ihren Posten:. Als vierte Offizielle wurden Schiedsrichter berücksichtigt, deren Verbände keinen der zwölf Schiedsrichter stellten. Deutschland unterliegt Spanien hochverdient. Hierbei registrierte man 8. Ansonsten war ich vorne eher enttäscuht am Anfang. Die Italiener versuchten es in dieser Phase mit übertriebener Härte in den Zweikämpfen, was der aufmerksame Schiedsrichter Viktor Kassai aber konsequent mit drei Verwarnungen binnen drei Minuten ahndete. Katrin Müller-Hohenstein , Simon Rolfes. Zwar kehrte der Mittelfeldspieler für ein paar Sekunden noch einmal auf das Feld zurück, deutete jedoch sogleich an, ausgetauscht werden zu müssen. Aber die haben da oben natürlich nichts zu suchen, der Elfer war korrekt. Minute nach einem schnellen Spielzug das 0: Am Tag nach dem Endspiel kehrte die spanische Mannschaft am Abend in die Heimat zurück, wo ihnen Hunderttausende einen triumphalen Empfang bereiteten. Die Partie soll am Sonntag bereits um 12 Uhr nachgeholt werden. Weite Teile des Spielfeldes waren hoffnungslos überschwemmt. Xavi habe den Stil der erfolgreichen Spanischen Mannschaft am besten repräsentiert.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *